Sommer

Wann haben Sie Murmeltiere, Rehe, Hirsche, geschützte Alpenblumen und kristallklare Gletscherbäche das letzte Mal gesehen? Unter fachkundiger Führung können Sie diese Naturschönheiten im Nationalpark Stilfserjoch erleben.

Den Schritt ins Glück geht Mancher genießerisch: dem Plätschern der Waale nach, auf hochalpinen Wegen zum Piz Chavalatsch, – den Sie übrigens von Ihrem Balkon im Haus Rufinatscha aus sehen können – oder auf unzähligen Wanderwegen in der Talsohle oder an den Hängen des Vinschger Sonnenberges und in den schattigen Wäldern an der Nordseite unserer wunderbaren Bergwelt.

Einige lassen sich bequem von den Liftanlagen in die höher gelegenen Wanderparadiese tragen. Und wer ohne Wanderschuhe sein Glück versucht, findet es in Sportanlagen internationalen Formats – alles da: Tennis, Minigolf, Nordic Walking, Biken auf atemberaubenden Trails, Rafting auf der Etsch, Paragleiten oder gemütlich Radeln auf dem Fahrradweg durch denVinschgau.

Oder schlendern Sie gemütlich durch die malerischen Ortschaften und entdecken Sie immer wieder etwas Neues.

Für jene, die kunsthistorisch interessiert sind, bietet der Vinschgau eine Fülle von Burgen, Schlössern, Museen, Kirchen und Klöstern, die es wert sind, besichtigt zu werden.

Wandern

Lieber kleine Gipfel besteigen als große Gipfel bestaunen…
Traumhafte alpine Landschaften erwarten Sie von Mai bis Novenber.
Wandern im Vinschgau, dem Westen Südtirols hat viele Facetten. Angefangen bei den einzigartigen Waalwegen, den damaligen Bewässerungskanälen, welche sich ohne große Steigungen am Fuße der Berge entlang schlängeln.

Viele Entdeckungen bleiben Ihnen nicht mehr verborgen, wenn Sie etwas höher hinauf wandern, Panoramawege, Almwanderungen, und vielleicht auch der eine oder andere Gipfel bringt Sie dem Himmel schon näher.

Für Extrembergsteiger bieten wir die höchsten Gipfel der Ostalpen, eben halt das Gebiet der Extreme.

Wie Reinhold Messner, Schlossherr von Schloss Juval am Fuße des Schnalswaales sagt: „Es gibt höhere Berge, aber keine schöneren!“.

In unserer hektischen Zeit bietet die Reise zu Fuß einen äußerst vielfältigen Ausgleich für Stress, Bewegungsarmut, Naturferne und soziale Isolation. Wer einmal die wohltuende Mischung aus Naturerleben, körperlicher Aktivität, psychischer Entspannung, Bewegungsfreiheit und menschlicher Gemeinschaft erfahren hat, möchte sie immer wieder genießen.

Wie Reinhold Messner, Schlossherr von Schloss Juval am Fuße des Schnalswaals sagt: „Es gibt höhere Berge, aber keine schöneren!“.

Die schönsten Ziele vor der Tür….

etliche Wanderwege warten darauf von Ihnen erkundet zu werden. Unser Haus befindet sich inmitten des Nationalpark Stilfser Joch und des Schweizer Nationalparks und ist somit der ideale Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen und Bergtouren.


Stundenweg  – dem Himmel so nah!

Aussichtsreich, gut beschildert, wander- und wunderbar. Die Verbindung zwischen dem Kloster Müstair und dem Kloster Marienberg wurde schon seit jeher als Verbindung zwischen dem oberen Vinschgau und dem Münstertal benützt. Er verläuft in einer Höhe zwischen 1300 und 1600 Metern vom Kloster Marienberg (Burgeis) nach Taufers i. M. zur Ruine Rotund, das Teilstück um Taufers heißt seit jeher „Eselweg“. Bergabwärts, an der Pfarrkirche vorbei führt der Wanderweg weiter durch das Dorf über die Grenze zum Kloster St. Johann in Müstair, welches Weltkulturgut der UNESCO ist. Der Weg ist gut beschildert, 24 Schautafeln und Bänke laden zum Verweilen ein. An einigen Stellen führt er durch felsiges aber nicht gefährliches Gelände. Er eignet sich auch für die Wanderung mit Kindern. Die Gehzeit für die gesamte Wanderung beträgt ca. 6 – 8 Std. Gutes Schuhwerk, Regenschutz, Verpflegung, und ein gültiger Reisepass sollten Begleiter sein.

 

 

Tellahöfe Wanderung

Diese Wanderung führt sie an der Pfarrkirche St. Blasius vorbei zur Schlossruine Rotund, weiter zum Gandhof und von dort aus über Tantarabes und die Böden wieder an unserem Haus vorbei zurück ins Dorf.

Schöne Seitenblicke durch das Tal begleiten Schritt für Schritt.

Höhenunterschied: 650 Höhenmeter
Gehzeit: 2,5 Stunden

 

Wandern mobil

Taxi & Rückbringedienst: Fliri Hermann B.
Tel. +39 348 91 36 807 oder  + 39 339 86 79 255

Auch Wanderer beschreiten lange Wege, gut dass es das Tauferer – Wandertaxi und eine gut ausgebaute Buslinien – Verbindung ins Vinschgau und ins Engadin gibt.

Der Vinschger Zug bringt Sie selbstverständlich auch an schöne Plätze, welche es zu erwandern gilt.

 

Vinschger Höhenweg 

vinsch_hoenwegEine einzigartige Mehrtageswanderung auf der Vinschger Sonnenseite.

Der neue Vinschger Höhenweg, von der Etschquelle am Reschenpass bis zum Schloss Juval, vereint verschiedene Etappen zu einem reizvollen Erlebnismarsch. Die 108 kilometerlange Strecke verläuft auf teils bestehenden und neuen Fußwegen, Waalwegen, Versorgungspfaden oder Verbindungswegen zwischen Bauernhöfen.

Dabei bietet jede einzelne Etappe landschaftliche, kulturelle und natürlich auch kulinarische „Höhepunkte“. Nach einem Abstieg warten nicht bloß Gaumenfreuden auf die Wandersleut, sondern auch allerhand Sehenswürdigkeiten der Ferienregion Vinschgau.

Der neue Vinschger Höhenweg weckt pure Wanderlust. Hat er auch Ihr Interesse geweckt?

 

Wanderkarte aus dem Münstertal

 

Radfahren
Per Rad und Bahn durch den Vinschgau

Biken auf Südtirols Sonnenseite

Nur wenige Regionen Europas bieten Radfahrern und Bikern so vielfältige Herausforderungen wie der Vinschgau, Südtirols wetterfestes Sonnental. Zahlreiche unterschiedliche Bike-Strecken führen Genießer durch flaches Land, Mountainbiker hoch auf die Alm oder versetzen Freerider in Steillage – je nach Können und Vorliebe. Im Vinschgau reicht das Tourenangebot vom sonnigen Ritt im Tal für den Genussradler bis zum hochalpinen Übergang auf mehr als 3.000 Metern Höhe: jeder Ort im Vinschgau ist ein kleines Bike-Paradies für sich.

Vom gemütlichen Radlen auf den ausgewiesenen Radwegen oder Extremtouren über die Transalp – Route durch die Uinaschlucht in die Schweiz ist alles möglich.

http://www.bikeshuttle.it
http://www.mountainbiker.it
http://www.ferienregion-vinschgau.com

Angeln im Vinschgau
Wunderschöne Natur, glasklares Wasser, das ist es, was Angler anzieht…

Damit Sie im Vinschgau angeln können, benötigen Sie die italienische Fischerlizenz. Diese ist in den Tourismusbüros erhältlich und ist für 3 Monate gültig. Zusätzlich zur Lizenz ist die Tageskarte erforderlich.

Nordic Walking
Gesundheit, Natur und Freude.
http://www.ferienregion-obervinschgau.it

Tandemflug im Vinschgau
Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit. Sie haben die Möglichkeit den Vinschgau von oben zu sehen, über Dächer, Baumgipfel und Wiesen zu fliegen.

Reiten
Auch für Pferdeliebhaber ist das Richtige dabei. Das Angebot reicht von Kutschenfahrten über Einzelunterricht bis Ausritte u.v.m.

Schwimmen
Tauchen Sie ein ins erfrischende Nass in den öffentlichen Freibädern der näheren Umgebung.
http://www.sportwell.it